El Pollo On Air

El Pollo MockupLetzten Sonntag war ich auf Einladung von Herrn Wolff vom Manuela Kinzel Verlag beim Göppinger Lokalsender radiofips zu Gast.

Im Rahmen der einstündigen Kultursendung Lesebühne bekam ich dort die Gelegenheit, live vor Studiopublikum und für die Zuhörer daheim an den Geräten zu lesen.

Dabei gab ich einige Kapitel aus El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica vor ausgewähltem Fachpublikum (z.B. eine Dame, die aus Alabama zu Gast war…) zum Besten. Hätte ich doch nur bei der Frage nach Musikwünschen „Sweet Home Alabama“ angegeben. 😉

Wer möchte, kann die Sendung noch einmal hier nachhören.

El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica / Die Laudatio

IMG_1505An dieser Stelle möchte ich noch die Laudatio nachreichen, die Stephanie Schmidt von der Jury des Buchpreises der Unknown Buchmesse Essen anlässlich der Preisverleihung zu El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica gehalten hat. Vielen Dank an Stephanie Schmidt, dass sie freundlicherweise mir den Text zur Verfügung gestellt hat:

Als ich die Preisverleihung vorbereitet habe, da dachte ich, dass es ja schön wäre, wenn ich es bis zum Schluss spannend halte und meine Rede so gestalte, dass erst ganz zum Schluss klar wird, wer gewonnen hat…Es ist mir nicht gelungen…Das Buch, dass den Unknown Buchpreis 2015 erhält, ist so einzigartig, dass jeder Satz den ich mir überlegt habe sofort alles verraten hätte…

Es ist so einzigartig, dass Frau Sieverding begeistert meinte: „[…] hier wurde ein skurriles Genre des ‚Hühner-Western‘ geschaffen.“…und Frau Flörke schrieb mir: „Hühner im Wilden Westen? Einfach toll!“ Die ersten Reaktionen zeigen schon, dass wir begeistert waren….

…Wir waren begeistert davon, wie es diese Geschichte schafft Bilder im Kopf zu erzeugen, obwohl man diese Bilder garantiert noch nicht gesehen hat.

…Wir waren begeistert von diesem Wortwitz. Mir war gar nicht klar, wie viele Redewendungen wir tagtäglich benutzen, die sich auf Hühner beziehen lassen.

…Wir waren begeistert davon, wie schräg, witzig und einfallsreich dieses Buch ist. Es war aber nie zu viel, so dass man hätte denken können, es würde zu albern werden. Ganz im Gegenteil erschien es mir irgendwann ganz normal, dass ein Huhn mit Revolver und Poncho durch die Gegend flattert.

…und wir waren begeistert von der Handlung. Wir fanden das Buch sehr unterhaltsam mit einem guten Spannungsbogen.

Ein klassischer Western im neuen Gewand. Ich freue mich sehr, Martin Gehring für sein Buch „El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica“ den Unknown Buchpreis 2015 der Buchmesse in Essen verleihen zu dürfen.

Wie ich einmal einen Buchpreis gewann…

IMG_1512Am vergangenen Wochenende gewann der Ulmer Autor Martin Gehring (Ja, das bin ich) im Rahmen der Unknown Buchmesse 2015 in Essen den, mit € 500,- dotierten Buchpreis der Buchmesse Essen für seinen Roman El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica.

Die Unknown Buchmesse Essen bietet unabhängigen Autorinnen und Autoren sowie Kleinverlagen eine Plattform, sich und ihre Bücher bekannt zu machen. Nach einem Abstecher in die Zeche Zollverein im Jahr 2014 erlebte die Buchmesse in diesem Jahr im Unperfekthaus in Essen ihre dritte Auflage.

Martin Gehring (Ich), geboren 1963 in Ulm kam neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit über das Bloggen zum Schreiben. Auf seinem Blog veröffentlicht er regelmäßig neben lyrischen Werken auch Prosatexte, die in seinem Erstlingswerk Notizen aus dem Oberstübchen Einzug fanden. Zusätzlich postet er dort in loser Folge Cartoons und eigene Bilder, wobei er sich dabei besonders der Krone der Schöpfung, nämlich der Hühner angenommen hat, denen er in seinem Westernroman El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica ein Denkmal gesetzt hat.

Mit seinem, im Juni 2015 im Manuela Kinzel Verlag in Göppingen erschienen Roman schaffte es Martin Gehring (Immer noch ich), die dreiköpfige Fachjury zu überzeugen und sich gegen starke Konkurrenten wie den Krimiautor Erasmus Herold (Und ich richte ohne Reue) oder Marek Heindorff mit seinem Roman Das Leben ist Brosig durchzusetzen.

„El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica“ für den Preis der Unknown Buchmesse 2015 in Essen nominiert

el-pollo-cover-webPhantastisch, mein kleiner Roman „El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica“ ist für den Buchpreis der Unknown Buchmesse 2015 in Essen nominiert.
Darüber freue ich mich natürlich riesig und noch mehr freue ich mich auf die Buchmesse am 03.10 und 04.10 im Unperfekthaus in Essen selbst.

Und darum geht es:

El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica
von Martin Gehring

Zum Buch:

Karl May war gestern, denn in der Sierra Chica sind die Hühner los! Eines Tages wird das kleine Dorf Carrizo von den Four Roosters, einer skrupellosen Ganovenbande, heimgesucht. Die vier Hühnerbrüder fordern nicht nur die Wertsachen der Einwohner, sondern auch den Kopf El Pollos. Sancho, ein junger Gockel des Dorfes, wird ausgesandt, um den sagenhaften Helden zu finden. Wie die Wahrheit über El Pollo Sanchos Leben verändert, ob er sein Dorf retten kann und welche Rolle der Händler und Erfinder Monsieur Coq au Vin und die bezaubernde Tänzerin Esmeralda spielen, erfährt der Leser in ‚El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica‘.

Zum Autor:

Mit ‚El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica‘ hebt der Ulmer Autor Martin Gehring das zu Unrecht belächelte Genre des Western auf eine neue Dimension und befreit es augenzwinkernd von seinem angestaubten Heftromanimage. Mit viel Spannung, temporeicher Action und jeder Menge Humor schickt er den Leser auf einen halsbrecherischen und vergnüglichen Ritt quer durch die Sierra Chica.

‚El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica‘, Juni 2015, Manuela Kinzel Verlag.

ISBN: 978-3-95544-040-4
Format: DIN A5
Info: Softcover; 134 Seiten
Preis: € 10
Erschienen: Juni 2015 und überall erhältlich, wo es Bücher gibt!

Marco Kerlers Gedanken zu ‚El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica’…

el-pollo-cover-webGestern, mein lieber Leser, kam ich in den Genuss einer außergewöhnlichen und nicht alltäglichen Buchbesprechung, oder sollte ich besser sagen (?), Interpretation meines Westernromans El Pollo – Entscheidung in der Sierra Chica.  Der Ulmer Ausnahmelyriker (und das sage ich wirklich nicht nur so) Marco Kerler veröffentlichte auf seinem sehr lesenswerten Blog „Schreibgekritzel“ den folgenden bemerkenswerten Eintrag:

El Pollo

(für Martin Gehring)

Kamerafahrt
vom Kirchturm aus
sieht man nach unten
Menschen klein
fast Küken gleich
und reiten sie
auf Klappergäulen
die alten Hasen

In dieser Stadt
brennt Chili schon
die Männer gackern
wild vor Angst
und Esmeralda
Maus die tanzt
faustdick und fern noch
vom Klischee

In der Prärie
da fährt ein Wagen
mit Sprit an Board
und noch viel mehr
sitzt auf
ein Mann der Wissenschaft
er wisse wo
der Pollo wohnt

Und Sancho reist
der Sage nach
denn dieser Padre
hats befohlen
im Herzen stark
so ist er halt
als würde drin
El Pollo wohnen

Am Horizont
die Kamera stoppt
sieht man ein Huhn
es zieht den Hut
der Gehring selbst
der mags wohl sein
lacht sich ins Fäustchen
kann er gut