Projekt “Kiko – die Kinderkommissarin”

Kiko, die Kinderkommissarin

“Kiko, die Kinderkommissarin – Lyoner vermisst!” kann kostenlos per Email über die Adresse presse@innen.saarland.de bestellt werden.

Kiko, die Kinderkommissarin

Im Herbst 2021 beauftragte uns das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Saarland mit der Entwicklung und Umsetzung einer Bildergeschichte über Kiko, die Kinderkommissarin. Auf Basis der bereits entwickelten Figur von Kiko räumte uns das Innenministerium weitgehende Freiheiten im Storytelling und der grafischen Gestaltung ein.

Dabei war es uns wichtig, Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen auf unterhaltsame und kindgerechte Weise zur Akzeptanz für die Arbeit der Polizei zu sensibilisieren, ohne belehrend oder “von oben herab” zu wirken. Da unsere vorgeschlagene Vorgehensweise sich mit den Vorstellungen des Ministeriums deckte, konnten wir unsere erste, eigens für Kiko entwickelte Geschichte „Lyoner vermisst!“ bis Anfang März 2022 in unserem Sinne realisieren.

Mit dem Marpinger Autorenehepaar Sebastian Bulker und Jennifer Altkorn hatten wir nicht nur hervorragende Geschichtenerzähler an unserer Seite – wir erhielten auch viele wertvolle Ratschläge über saarländische Gebräuche und Eigenheiten, die wir grafisch in die Geschichte einbringen konnten. Die Blaubeurer Illustratorin und Kinderbuchautorin Marion Hartlieb setzte die Geschichte mit viel Humor und Feingefühl grafisch um.

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Saarland war von dem Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit auf Anhieb begeistert. „Kiko, die Kinderkommissarin – Lyoner vermisst!“ erscheint in einer Erstauflage von 5.000 Exemplaren. Am Sonntag, 18.09.2022 wird Kiko im Rahmen der Veranstaltung “Tag der Polizei” auf dem Schaumbergplateau in Tholey offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit gehen zudem diverse Social-Media-Maßnahmen einher.

Wir von der edition dreiklein möchten uns bei unseren Mitstreitern Sebastian Bulker und Jennifer Altkorn für die großartige Zusammenarbeit bedanken. Besonderer Dank gilt zudem der Polizei Saarland und dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Saarland für das Vertrauen, das in unsere Arbeit gesetzt wurde. Wir sind der Ansicht, dass wir diesem Vertrauen gerecht wurden und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte rund um Kiko, die Kinderkommissarin.

Der große Bär stapft durch den Wald

Neuerscheinung – Der große Bär stapft durch den Wald

Demnächst verfügbar. Jetzt vorbestellen!

Eine poetische Bildergeschichte von Marco Kerler mit Illustrationen von Hannah Jordan

Wir versenden unsere Bücher versandkostenfrei.

“Der große Bär stapft durch den Wald,
Er tut sich schwer, er ist schon alt.

Er sucht nach einem Bienenstock,
weil ihn der leck’re Honig lockt.”

Manchmal gibt es Geschichten, die so unglaublich sind, dass sie einfach passieren müssen.

Irgendwann Anfang des Jahres zeigte uns der Ulmer Lyriker und Erzieher Marco Kerler sein Gedicht vom großen Bären, der auf seiner Suche nach Honig durch den Wald stapft und dabei allerlei anderen Tieren begegnet. Sofort war uns klar, dass wir dieses wunderbare Gedicht, das Marco Kerler für seine KITA-Gruppe geschrieben hatte, in einem Bilderbuch verewigen müssen. Mit der Illustratorin und Kunsterzieherin Hannah Jordan, die Marco Kerler bei einem Lyrikseminar kennengelernt hatte, war auch bald eine Künstlerin gefunden, die den großen Bären illustrieren sollte und wollte. Plötzlich ging dann alles ganz schnell – wir hatten uns eigentlich auf den Beginn des kommenden Jahres eingerichtet – doch Hannah Jordan hatte schon die gesamte Geschichte durchillustriert.

Das Resultat ist ein poetisches und phantasievolles Bilderbuch von zwei künstlerischen Ausnahmetalenten, die auf einzigartige Weise die Suche des großen Bären nach dem leck’ren Honig in der Stille des Waldes eingefangen haben.

“Der große Bär stapft durch den Wald” ist eine langsame, geradezu klassisch erzählte und gereimte Bildergeschichte, die zu gemächlichem Verweilen zwischen den Seiten einlädt und – gerade im Leben der Kinder – die Hektik des Alltags vergessen macht.

Hardcover: 36 Seiten
Verlag: Edition Dreiklein
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3947742-15-8
Verpackungsabmessungen: 21.0×21.0×1.0 cm

Postkarten “Probier’s mal mit Gemüslichkeit”

Gerade in letzter Zeit bemerkt man in den sozialen Medien vermehrt, dass die umtriebige Gilde der Buchblogger*innen (mit Schwerpunkt *innen) ihre rezensierten Schmacht…, pardon Schicksals…, wir bitten um Verzeihung, Qualitätsbücher sind gemeint, an einem, hygge mit Blümchen und Croissantchen und Kerzchen und Deckchen aufgemachten Frühstückstisch präsentieren. Dabei verkommt das Buch leider zumeist zu einem farblich passenden Accessoire, was bei den allenthalben nach Farben sortierten Bücherregalen der stilbewussten Leserinnen und Lesern nicht weiter verwundert.

Trotzdem haben wir diese Mode zum Anlass genommen, unsere schicken Postkarten aus der Serie “Probier’s mal mit Gemüslichkeit” an einem, geschmackvoll frugal eingedeckten Tisch, übrigens kurz vor einem opulenten Forellenessen, in passendem Ambiente vorzustellen. 

Bei uns im Shop bekommst du übrigens alle Karten aus dieser und natürlich allen anderen Serien einzeln oder im praktischen Set:

Postkartenset “Probier’s mal mit Gemüslichkeit”

Probier’s mal mit Gemüslichkeit!

Gemüse, zum Anbeißen frisch, garniert mit frechen Sprüchen. Mit unserem gesunden Set aus dem Gemüsegarten, liefern wir nicht nur Anregungen für den nächsten Salat, sondern servieren die knackigen Sprüche gleich mit. Und das natürlich bio!

Das Postkarten-Bundle enthält 10 verschiedene Motive (auch einzeln erhältlich)

» Gedruckt auf hochwertigem Chromoluxkarton
» Motivseiten zweifach seidenmatt gestrichen
» Rückseiten stempelfest und geeignet für Tinte

Logo edition dreiklein

Wir suchen einen Handelsvertreter für edition dreiklein

Logo edition dreiklein

edition dreiklein – unser Verlag in Blaubeuren

Wir betreiben einen kleinen Verlag für Postkarten, Kalender, Bilderbücher und Taschenbücher und sind aufgrund der Reaktionen unserer Käufer davon überzeugt, dass unsere Produkte bei einem breiteren Publikum hervorragend ankommen würden. Leider fehlt es uns an der Zeit und den Möglichkeiten, unsere Produkte in dem Maße in die Geschäfte zu bringen, wie es erforderlich wäre.

Deshalb sind wir auf der Suche nach einem freiberuflichen Außendienstprofi für den süddeutschen Raum mit Schwerpunkt Papeterieprodukte, der es sich vorstellen kann, unsere stetig wachsende Kollektion mit in sein Portfolio aufzunehmen.

Über Tipps und Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen.

edition dreiklein – Bilderbücher und Bücher aus Blaubeuren

Liest du gerne Bücher oder lieben deine Kinder Bilderbücher? Bei unserem Blaubeurer Verlag edition dreiklein findest du eine handverlesene Auswahl an ungewöhnlichen Taschenbüchern von Autorinnen und Autoren, die uns am Herzen liegen. Auch wunderbar illustrierte Kinderbücher wie „Superball aus dem All“ oder „Wie der kleine Wal in den Blautopf kam“ finden bei uns Platz. Sieh dich doch einfach einmal in unserem Shop um – auch für dich oder deine Kinder wird sich sicherlich etwas Passendes finden.

edition dreiklein – Postkarten aus Blaubeuren

Wenn du Postkarten liebst, solltest du dir unbedingt einmal unsere Karten für Anlässe wie Weihnachten oder Geburtstag ansehen. Entdecke jede Menge lustiger und unterhaltsamer Postkarten und Klappkarten für die ganze Familie zum Verschicken oder selbst behalten. All unsere Karten sind liebevoll gestaltet, zum Teil auch handverziert und werden regional produziert.

edition dreiklein – Kalender aus Blaubeuren

Nicht zuletzt haben es unsere Kalender in sich. Ob daheim oder in deiner Garage, im eigenen Shop oder im Büro – bestimmt gibt es auch für dich den Kalender, der zu dir passt. Ob BierkalenderBartkalender oder Bürokalender – alle sind immerwährend und du kannst sie einfach weiterverwenden. Auch unsere Kalender werden regional produziert und können gerne in größerer Auflage personalisiert oder mit Firmeneindruck geliefert werden.

edition dreiklein – Wir sind für dich da

Falls dir etwas in unserem Sortiment fehlt oder wenn du zum Beispiel mit individuell gestalteten Weihnachtskarten die Kunden deines Unternehmens grüßen möchtest, nimm einfach Kontakt mit uns auf. Ganz sicher finden wir gemeinsam die passende Lösung für dich. 

Logo edition dreiklein

Geschichten, die verkaufen – Ein Versuch?

Geschichten, die verkaufen – Ein Versuch?

Auf Linkedin blickt mich strahlend eine junge Frau an. Sie steht vermutlich in einem unscharfen Seminarraum. In der sichtbaren Hand hält sie entschlossen ein Tablet. Die andere Hand verschwindet am unteren Bildrand. Auf dem Bild steht groß der Slogan „Geschichten, die verkaufen“. Unten das Versprechen, mit guten Geschichten den künftigen Umsatz mindestens um das Zehnfache zu steigern. Ich lese weiter. Das Seminar, das mir helfen soll, in Bälde phantastische Umsätze zu erzielen, dauert sagenhafte acht Wochen. Welcher sagenhafte Preis dafür aufgerufen wird, bleibt im Dunkeln. Dazu müsste man den Link anklicken, auf der Webseite, die sich dann öffnet, seine Emailadresse und andere Daten eingeben und schon wäre die Falle zugeschnappt. Im nächsten Schritt bekäme man ein Seminarangebot, welches in seiner finanziellen Höhe den zehnfachen Umsatz, den man in nächster Zeit garantiert erzielen wird, bei Weitem übersteigen würde. Und weil man die Adresse jetzt schon einmal hat, würde das Email-Postfach sehr wahrscheinlich bald mit fröhlich positiven Verheißungen, tollen Discountangeboten, die nur noch bis Mitternacht gelten und einmaligen Gutscheincodes über 5% zugeschüttet werden. Also klicke ich den Link nicht an. Dennoch bleibt die Zeile „Geschichten, die verkaufen“ bei mir hängen. Ich habe eine Geschichte. Eigentlich habe ich viele Geschichten. Und es sind zweifelsohne Gute dabei. Warum also sollte ich nicht einmal eine Geschichte vorstellen. Keine Panik, sie ist recht kurz und in meinen „Notizen aus dem Oberstübchen“ erschienen. Wenn du sie lesen möchtest – hier ist sie:

Ein seltsamer Fund

Auf einem meiner unzähligen Streifzüge durch die Büchercontainer der Wertstoffhöfe dieser Welt stieß ich eines Tages ganz unten, und verdeckt von fort geworfenen Schulbüchern, auf ein abgegriffenes, altes Gesangbuch. Die Seiten waren vom vielen Frohlocken und Lobpreisen schon ganz speckig und zersungen. Einst hatte dieses Buch einen schönen Goldschnitt, doch auch dieser hatte im Laufe der Jahre stark gelitten. Kurzum, es war eines jener Gesangbücher, die in Massen gedruckt, nach dem Tode eines Menschen übrigblieben und mit jeder Menge anderer Erinnerungen in den Müll wanderten.

Gerade wollte ich das alte Laudate wieder in den Container zurücklegen, als zwei einzelne Blätter zwischen den eselsohrigen Seiten herausschlüpften und zu Boden taumelten. Auf dem einen Blatt war eine kuriose Zeichnung zu sehen: Nämlich eine rasch hingemalte, aquarellierte Federskizze einer Eule, die ein Zifferblatt statt eines Hauptes trägt. Über der Zeichnung hatte der Maler “Die Walduhreule” geschrieben. Auf dem anderen stockfleckigen Blatt Papier fand sich, in verwaschener Tinte hingeworfen, ein Text, der kaum noch leserlich war. Rasch sammelte ich die Blätter ein, schob sie wieder zwischen die Seiten des Gesangbuches und trug meinen Fund eilends nach Hause. Kaum angekommen, ließ ich mich an meinem Schreibpult nieder und begann, den alten Text zu entziffern. Nach einigen Tagen des Ratens und Forschens kann ich heute behaupten, die Niederschrift in ihrem Sinn verstanden und enträtselt zu haben und möchte sie im Folgenden wiedergeben. Der unbekannte Autor schreibt in seinen Worten:

Heute, am 2. October im Jahre des HErrn 1794 begab ich mich zum Behufe des Eynsammelns von Pilzen & Röhrlingen für das Nachtmahle in den nahebey gelegenen Forst. Forschen Schrittes drang ich hierbey durch allerley dickichtes Unterholz an gar besonders verborgene Pilzstellen vor, die schon seyt Generationen in unserer Familie gleichsam einem Geheymnisse gehütet & bewahret werden. Immer tiefer wanderte ich in den düsteren Thann, so dasz ich bald schon glaubte, ganz & gar verirret & verloren zu seyn. Mein Korb war noch immer leer, als ich auf eyne Lichtung trat, die mir gänzlich & vollkommen unbekannt. Doch frohen Mutes glaubte ich, es währe mir ein Leichtes, wieder in bekannte Regiones des Waldes zurückzufinden. Aber wie sehr hatte ich mich geirret. Je weiter ich lief, desto fremder deuchte mich, was ich sah. Schon dämmerte es zur Nacht & ich gewahrte von allen Seiten ein grauslichtes Heulen & Rauschen & allerley Gethier, dasz um meine Füsze kreuchte & fleuchte. In meyner tiefen Verzweyflung & dem sicheren Tode nah, nahm ich die Beyne unter die Arme & sauste, gleichsam wie vom Beelzebuben gejagt, von diesem verwunschenen Orte hinforth. Plötzlich vernahm ich ein erschröckliches Ticken & Tacken, gerade so, als wäre mir des Satans Standuhr (sic!) auf den Fersen. Doch welch Teuffelswerk war das? Auf einem niedrigen Aste, gleychsam vor meinen Augen, sasz eine Eule. Doch war dies keine gemeyne Eule. Der unheimliche Kautz trug statt eynes Gesichtes & eynes Schnabels eine Uhr auf seinem Haupte. Darbey tickte er wie wild & schlug mit seynen Flügeln, dasz mir darob beynahe alle Sinne schwanden. Ich raste von dannen & fand mich mit eynem Male schier toth am Rande des Thanns gar nicht weit von unseren Hause wieder, wo mich meyn verzweyfeltes Weib in Empfang nahm, glaubte sie doch, ich hätte einem Bären zur Speisz’ gedienet oder wäre unter die Räuber gefallen. Noch zu selbichter Nacht fertigte ich zum Beweise diese Aufzeychnung meines curiosen Abentheuers als wie auch ebenjene nathürliche und colorirte Zeychnung des gespenstischen Nachtvogels, dem ich in meynem gantzen Leben niemals wieder zu begegnen hoffe, so wahr mir GOtt helfe. Gez. J.F.M.

Mit diesen Worten endet der Bericht des geheimnisvollen Pilzsammlers, von dem uns nur die Initialen J.F.M. bekannt sind. Ob sein unheimliches Erlebnis der Wahrheit entsprach oder ob wir hier einer Geschichte aufsitzen, die dem überspannten Geist des Autors entsprang, werden wir wohl nie erfahren. Doch eines ist sicher, lieber Leser: Wenn Dir eines Tages auf einer Wanderung in dunklem Forst eine Walduhreule begegnet, wirst Du mir sicher davon künden.

Ob diese Geschichte verkauft? Ich wage es zu bezweifeln. Und ob sie meine, mehr als mageren Autorenumsätze verzehnfachen wird? Ehrlich gesagt, ich glaube es nicht. Aber immerhin halte ich diese Geschichte für eine ganz gute Geschichte aus einem Buch, das voll von guten Geschichten ist. Wenn du also Lust hast, noch mehr von mir zu lesen, dann sieh dir mal meine Bücher an. Und wenn ich ganz ehrlich sein soll: Eigentlich ist es mir ziemlich wurst, ob die Geschichte verkauft. Es hat Spaß gemacht, sie zu schreiben und vielleicht hat es dir Spaß gemacht, sie zu lesen, denn das ist die Hauptsache, oder?

Neuerscheinung: Das Geheimnis der Osterinsel

Logo edition dreiklein

NEUERSCHEINUNG bei edition dreiklein.

Gerne nehmen wir schon Vorbestellungen an. Das 48-seitige Buch wird 16 Euro kosten:

Heike Sauer und Axel M. Blessing:

DAS GEHEIMNIS DER OSTERINSEL
und andere Kunstkitsch-Geschichten

HEIKE SAUER & AXEL M. BLESSING
Beide wurden im Schwäbischen geboren, beide als Kind als eines Vaters und einer Mutter und beide als Geschwister eines Bruders. Beide sind in Eislingen an der Fils aufgewachsen, allerdings mit einem gravierenden Unterschied: Axel in Nord, Heike in Süd. Nach Umwegen über Bayreuth, Schwäbisch Gmünd und Kernen bzw. München, Freiburg und Ulm fanden sie letztlich doch zueinander.
 
Dann kam Corona und brachte den ersten Lockdown. Es war Isolation angeordnet. Während Axel in seinem Job die Digitalisierung voranbrachte, begann Heike als auftrittslose Kabarettistin damit, sich in ihrer Wahlheimat Ulm einen Corona-Clan gegen die Vereinsamung herzubasteln.
 
Dabei schuf Heike kuriose Figuren mit noch kurioseren Geschichten, die die kleine heile Welt im Atelier mehr und mehr belebten. Fotos der Wahlverwandtschaft samt Geschichten mailte sie zur Aufheiterung an einen handverlesenen Fankreis. Die Resonanz war ermutigend und so wuchs der Clan stetig weiter.
 
In der Folge entstanden aus Heikes und Axels Zusammenarbeit noch bessere Aufnahmen und noch kuriosere Erzählungen und – voilà! – hier ist das Ergebnis! 20 Geschichten rund um ausgewählte Charaktere des Corona-Clans. Manche herzerwärmend, manche zum Schmunzeln, manche zum Nachdenken – in allen geht’s aber irgendwie ums Miteinander.
 
Heike Sauer ist vor allem als Marlies Blume bekannt – ihre Kabarettfigur, mit der sie seit über 25 Jahren durchs Ländle und durch die Lande tourt. Seit 2010 macht sie auch Kunst. Aus alten Erinnerungsstücken, Alltagsgegenständen und Aussortiertem wird „KunstKitsch“, wie sie ihre bunten Szenerien liebevoll nennt. Humor, Ironie und eine große Liebe zu den Menschen und zum Leben zieht sich durch ihr Schaffen. 2019 hatte sie eine große Einzelausstellung im Stadthaus Ulm, die von über 7.500 Menschen besucht wurde.
 
Dr. Axel M. Blessing ist Diplom-Pädagoge und macht beruflich „irgendwas mit Medien“. Außerhalb seines beruflichen Umfelds ist er kaum bekannt, aber das kann sich ja noch ändern. Vielleicht mit dem vorliegenden Buch, zu dem er mit Fotos, kreativen Einwürfen und Verbesserungen im Satzbau beigetragen hat

Urgewalt & Farbenpracht in Blaubeuren

Urgewalt und Farbenpracht

Urgewalt & Farbenpracht, der Künstlermarkt in Blaubeuren

Unter dem Motto „Urgewalt & Farbenpracht“ treffen sich am Samstag, den 02. Juli 2022 ab 16:00 Uhr bis mindestens 20:00 Uhr eine Vielzahl von Maler*innen, bildenden Künstler*innen und auch ein paar Kunsthandwerks- und Aktionskünstler*innen mitten auf dem Blaubeurer Kirchplatz zu einer großen Open-Air-Ausstellung.

Umrahmt von Straßenmusik, allerlei Überraschendem und gastronomischer Betriebsamkeit bietet Blaubeuren eine Plattform, um seine Kunstwerke zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen, geballte Motiv-Eindrücke auf sich wirken zu lassen, Lieblingsbilder zu ergattern oder einfach nur eine gute Zeit in unserer historischen Altstadt zu haben.

Auch wir sind mit unseren Büchern, Bilderbüchern und natürlich Postkarten und Kalendern beim diesjährigen Künstlermarkt „Urgewalt & Farbenpracht“ dabei und freuen uns auf deinen Besuch.

Wer noch teilnehmen möchte, kann sich kurzfristig unter der Email-Adresse urgewalt-farbenpracht@web.de anmelden. Die Teilnahme am Künstlermarkt ist kostenlos, es werden keine Standgebühren fällig. Die Einladung mit allen Informationen findest du hier als PDF zum Download.

Logo edition dreiklein

edition dreiklein – Dein Verlag in Blaubeuren

Logo edition dreiklein

edition dreiklein – über uns

Herzlich willkommen bei der edition dreiklein | tiefblau.design, unserem kleinen und unabhängigen Verlag in der schönen Blautopfstadt Blaubeuren.

Neben der Produktion von ungewöhnlichen Büchern und zauberhaften Bilderbüchern stecken wir unser ganzes Herzblut in die Kreation wunderschöner Post- und Weihnachtskarten sowie Kalendern.

Dabei achten wir nicht nur auf einen Bezug zu unserer Heimat, sondern legen auch Wert darauf, dass unsere hochwertigen Produkte nach Möglichkeit mit regionalen Unternehmen und Anbietern gefertigt werden.

edition dreiklein – Bilderbücher und Bücher aus Blaubeuren

Liest du gerne Bücher oder lieben deine Kinder Bilderbücher? Bei unserem Blaubeurer Verlag edition dreiklein findest du eine handverlesene Auswahl an ungewöhnlichen Taschenbüchern von Autorinnen und Autoren, die uns am Herzen liegen. Auch wunderbar illustrierte Kinderbücher wie „Superball aus dem All“ oder „Wie der kleine Wal in den Blautopf kam“ finden bei uns Platz. Sieh dich doch einfach einmal in unserem Shop um – auch für dich oder deine Kinder wird sich sicherlich etwas Passendes finden.

edition dreiklein – Postkarten aus Blaubeuren

Wenn du Postkarten liebst, solltest du dir unbedingt einmal unsere Karten für Anlässe wie Weihnachten oder Geburtstag ansehen. Entdecke jede Menge lustiger und unterhaltsamer Postkarten und Klappkarten für die ganze Familie zum Verschicken oder selbst behalten. All unsere Karten sind liebevoll gestaltet, zum Teil auch handverziert und werden regional produziert.

edition dreiklein – Kalender aus Blaubeuren

Nicht zuletzt haben es unsere Kalender in sich. Ob daheim oder in deiner Garage, im eigenen Shop oder im Büro – bestimmt gibt es auch für dich den Kalender, der zu dir passt. Ob BierkalenderBartkalender oder Bürokalender – alle sind immerwährend und du kannst sie einfach weiterverwenden. Auch unsere Kalender werden regional produziert und können gerne in größerer Auflage personalisiert oder mit Firmeneindruck geliefert werden.

edition dreiklein – Wir sind für dich da

Falls dir etwas in unserem Sortiment fehlt oder wenn du zum Beispiel mit individuell gestalteten Weihnachtskarten die Kunden deines Unternehmens grüßen möchtest, nimm einfach Kontakt mit uns auf. Ganz sicher finden wir gemeinsam die passende Lösung für dich. Als Händler findest du unsere Kollektion übrigens auch zu attraktiven Einkäuferpreisen bei Orderchamp. Willst du als Händler direkt bei uns bestellen, räumen wir dir natürlich den gängigen Buchhandelsrabatt (30%) auf unser gesamtes Sortiment ein. 

UNESCO Welterbetag 2022 und das Auri

Logo edition dreiklein

Auri von den Vogelfelsen – ein Urzeitbilderbuch

Erzählt und illustriert von Marion Hartlieb

Hardcover, 32 Seiten
Verlag: Edition Dreiklein
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-947742-01-1
Größe und/oder Gewicht: 21×21×1 cm

UNESCO Welterbetag 2022 in Blaubeuren und das “Auri von den Vogelfelsen”

Vor circa 40.000 Jahren war der größte Teil Europas von riesigen Gletschern bedeckt. Doch es gab auch einige eisfreie Regionen. Eine davon waren Teile der Schwäbischen Alb. Hier sammelten sich viele Tierarten wie das Mammut, Nashörner, Pferde, Höhlenlöwen und -bären, da die Täler der Lone und der Ach genügend Lebensraum und ein reichhaltiges Futterangebot garantierten. Auch die ersten modernen Menschen, eiszeitliche Jäger und Sammler ließen sich um die Höhlen und Abris an den Flanken der Täler nieder. Und zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit konnten figürliche Kunstwerke und Musikinstrumente aus Elfenbein und Tierknochen nachgewiesen werden. Aus diesem Grund wurden die Höhlen und die Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb 2017 in die Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen. 

Als Blaubeurer Verlag wollten wir es uns nicht nehmen lassen, die sensationellen Funde, Tierfiguren, Musikinstrumente und nicht zuletzt menschliche Skulpturen wie den Löwenmenschen oder die Venus vom Hohle Fels in einem Bilderbuch zu verewigen. Man kann die eiszeitlichen Kunstwerke unserer Region auch in dem wunderbar gestalteten Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren besichtigen.

Dort und natürlich bei uns im Shop bekommst du übrigens auch unser Urzeitbilderbuch “Auri von den Vogelfelsen“, erzählt und illustriert von der Blaubeurer Autorin und Illustratorin Marion Hartlieb:

Es herrscht tiefer Winter an den Vogelfelsen, doch seine Bewohner können es kaum noch erwarten, dass die warme Jahreszeit beginnt.

Damit es jedoch Frühling werden kann, muss erst noch das Auri aus seinem Winterschlaf geweckt werden. Schaffen es die anderen Bewohner, das verschlafene Auri wach zu bekommen und das Frühjahr einzuläuten?

„Auri von den Vogelfelsen“ ist eine märchenhafte Geschichte, in der die sensationellen Funde aus den Unesco Weltkulturerbestätten im Lonetal und rund um Blaubeuren die Hauptrolle spielen.

 

“100 Texte für den Frieden” in St. Wendel

100 Texte für den Frieden – Gastbeitrag von Sebastian Bulker Jennifer Altkorn

Am gestrigen Abend, dem 02.06.2022 fand auf freundliche Einladung hin in der frisch umgebauten Zentrale der Kreissparkasse St. Wendel eine Veranstaltung der literarischen Superlative statt: Das Team von “100 Texte für den Frieden”, ein Autorenzusammenschluss, trat auf zur Unterstützung der vom Ukraine-Krieg betroffenen Kinder. Initiiert wurde das Projekt von Matthias Schäfer, Tom Störmer und Katja Bohlander-Sahner mit freundlicher Unterstützung von Holger Kellmeyer und uns, Sebastian Bulker Jennifer Altkorn. Martina Berscheid, David Sebastian Hauck, Olaf Jaeger, Christa Klein und Matthias Schäfer sorgten mit ihren Textvorträgen für einen gelungenen Abend.

Auch Jürgen Brill und seine Band “Brillant” unterstützten die Veranstaltung tatkräftig, u. a. mit der eigens für dieses Projekt kreierten Komposition “Frieden geht nur mit allen”, welche aus Radiosendungen und von Streamingplattformen her derzeit immer bekannter wird. Carmen Bachmann vom Saarländischen Rundfunk moderierte gekonnt und mit viel Humor durch den Abend – Profi halt!

Neben der Reporterin der Saarbrücker Zeitung Marion Schmidt waren zahlreiche weitere Medienvertreter anwesend. Annette Wagner und Gitte Frank präsentierten ihre handgefertigten Taschen mit gesticktem Hashtag #100textefuerdenfrieden in bunten Farben, deren Verkaufserlös ebenfalls komplett in die Spendenkasse fließt. Auch die ausgeschenkten Getränke waren eine Spende, die die veranstaltende Bank zur Verfügung stellte. Ein durch und durch gelungener Abend, an dem sich die Gäste wohlfühlten und u. a. auch die erfolgreichen Autoren Erwin Gisch, Daniel Dakuna, Diana P. Lavender, Frederic Buchheit, Esther Ben Mohamed, Elina Sahner sowie Felix Sahner anwesend waren. Eine hervorragend gefüllte Spendenbox ist das Resultat des Abends.